Recent Posts

Freitag, 31. Januar 2014

[ABCDEFinishes] Kiko - Golden Tiffany 834


Hallo ihr Lieben! Diese Woche dreht sich bei der Aktion "ABCDEFinishes" von Nana und Allie alles um P wie Perlmutt. Wir sollen unsere Nägel also mit einem Perlmuttfinish-Lack lackieren. Ausgesucht habe ich mir dafür Kiko Quick Dry - Golden Tiffany (Nr. 834), aus meinem Wichtelpaket. Ich bin mir nicht 100% sicher, ob der Lack passend ist. Bei Golden Tiffany handelt es sich jedenfalls um einen hellmintfarbenen Lack mit goldenem Schimmer. Er ist mit der ersten Schicht noch relativ sheer, auf den Fotos seht ihr zwei Schichten. Auf den Fotos sieht es so aus, als ob das Nagelweiss noch durchscheint, das habe ich in der Realität aber nicht so gesehen.


Der Lack lies sich super auftragen und auch gut verteilen. Der Schimmer ist nicht nur in der Flasche, sondern auch auf dem Nagel sichtbar. Ob er nun besonders schnelltrocknend ist, kann ich nicht beurteilen, da ich relativ schnell nach dem lackieren einen schnelltrocknenden Überlack aufgetragen hab. Ich finde den Lack super schön. Es ist kein knalliges Mint, aber der Goldschimmer ist wirklich schön.

Sonnenlicht
Sonnenlicht

So hat mir der Lack zwar auch schon super gefallen, mir war aber noch nach ein bisschen mehr. Daher habe ich auf die Spitzen nach unten hin auslaufend den H&M - Stay Golden, einen Glitzerlack mit goldenen und silbernen Glitzerteilchen aufgebracht und das ganze noch mit meinem Manhattan - Pro Mat gemattet.





Gemattet hat mir der Lack fast noch besser gefallen...der Schimmer ist immer noch sichtbar und das Matte macht das ganze noch etwas interessanter. Der Glitzerlack passt gut zu dem goldenen Schimmer, war aber etwas glubschig in der Konsistenz. Dadurch wurde die Glitzerschicht teilweise nicht ganz so dünn...Daher hat das Design auch nur 24 Std. gehalten, bis etwas abgesplittert ist. Aber ich bin von beiden Lacken begeistert und sie werden bestimmt nochmal zum Einsatz kommen. Welche Variante gefällt euch besser?

Viele Grüße :)

Mittwoch, 29. Januar 2014

[Lacke in Farbe...und bunt!] Olivgrün


Hallo ihr Lieben! Heute gibt es mal keine Lacknamen im Titel....aus dem einfachen Grund: Es gibt heute keinen Lack, den ich einzeln nennen könnte. Der Lack, den ihr auf dem Foto seht, ist nämlich eine Eigenkreation von mir. Aber von vorne: Heute ist bei der Aktion "Lacke in Farbe...und bunt!" von Lena und Cyw die Farbe Olivgrün gefordert. Die Farbe hat mich wirklich auf die Probe gestellt, denn bei über 350 Lacken habe ich genau garkeinen olivgrünen Lack in meiner Sammlung. Da ich für diese Runde aber nicht aussetzen wollte, aber auch keinen Lack in dieser mMn nicht so schönen Farbe kaufen wollte, habe ich überlegt, was ich machen kann. Ich habe olivgrüne Waterdecals gefunden, aber dann wäre es ja nicht mehr Lacke in Farbe, sondern Nagelsticker in Farbe gewesen...also auch doof.
Kurzerhand bin ich dann meine Swatches durchgegangen und habe mir einfach einen olivgrünen Lack gemischt:


Verwendet habe ich dafür in ungefähr gleichen Teilen einen taupefarbenen Lack von Shinobu (aus meinem Wichtelpaket) und die Nummer 329 von LCN (aus meinem Gewinn). Ich habe jetzt keine große Ahnung von Farblehre, habe dann nur bei Wikipedia gelesen, dass Olivgrün aus gelb und schwarz entsteht. Da ich aber kein gutes Gelb hatte, habe ich einfach ausprobiert. Im ersten Versuch habe ich den LCN Lack mit einem Dunkelbraun gemischt, was zu dunkel wurde. Mit dem Taupe gings dann aber und ich bin ehrlich gesagt ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis :)

Tageslicht
Sonnenlicht
Sonnenlicht

Gemischt habe ich die Farben auf einem Blatt Papier mit einem schmalen Pinsel aus meinem Pinsel Set. Damit habe ich die Lackmischung dann auch aufgetragen. In zwei Schichten, für die zweite Schicht musste ich nochmal neu anmischen. Das hat an sich ganz gut geklappt, leider ist der Pinsel nicht besonders geeignet zum lackieren...am Mittelfinger habe ich zu doll gedrückt und da ist eine kleine, lichte Stelle aufgetreten...und bei der rechten Hand habe ich relativ oft übergemalt. Aber das kann man ja alles reinigen. Die Lackmischung hat also gut gedeckt und getrocknet ist auch schnell und glänzend. Da mir die Farbe solo nicht soo toll gefallen hat, olivgrün ist einfach nicht so meins, habe ich überlegt, wie ich den Lack noch aufpeppen kann. Dazu kam mein "Holographic-Lack silvershape" (von Ebay) zum Einsatz, allerdings als Topper. Der war super einfach aufzutragen, da er relativ flüssig ist. Allerdings muss man darauf achten, nur eine gaaanz dünne Schicht zu lackieren, sonst sieht man die Grundfarbe nicht mehr so gut.

Sonnenlicht
Sonnenlicht, unscharf wegen Holo
Tageslicht
Sonnenlicht

So, das wars :) Der Post ist doch wieder ganz schön lang geworden, aber das war ja diesmal auch eine Lackvorstellung der etwas anderen Art. Mit den drei genannten Lacken habe ich mir quasi einen eigenen olivgrünen Holo-Lack gebastelt :D Wie findet ihr mein Rumgemische? 

Viele Grüße :)

Montag, 27. Januar 2014

[ABCDEFinishes] Ö wie Öl - Oder: meine aktuelle Nagelpflege

Hallöchen! Diese Woche geht es bei der Aktion "ABCDEFinishes" von Nana und Allie ähnlich wie bei E - Entferner nicht um ein Finish, sondern um ein Produkt. Diese Woche ist nämlich Ö wie Öl dran und damit ist gemeint, welches Nagelöl wir bevorzugen. Da nur ein Foto von meinem Lieblingsnagelöl mir irgendwie zu wenig ist, werde ich diesen Post nutzen, um euch meine aktuelle Pflege vorzustellen. Den "alten Post" über meine Nagelpflege findet ihr hier.


Beginnen wir mit dem eigentlichen Thema: Nagelöl. Ich benutze eigentlich abwechselnd das Nagelöl Vanille, welches mir unter anderem von einem Ebay-Shop als Wiedergutmachung für die langsame Lieferung zugesendet wurde und das p2 Nail Care Oil. Die Konsistenz ist bei beiden Ölen recht ähnlich, der Geruch ist bei dem Nagelöl Vanille aber schöner :D Außerdem ist der Pinsel bei dem Nagelöl breiter. Das p2 Nail Care Oil riecht leicht zitronig... Beide Öle benutze ich abends vor dem Schlafengehen, wenn ich meine Nägel ablackiert habe. Dann massiere ich eine kleine Menge in Nagel und Nagelhaut ein und lasse das über Nacht einwirken. Wenn man zuviel Produkt auf den Nagel bekommt, zieht das Öl nicht vollständig ein. Ist aber auch nicht schlimm, da das Öl echt suuuper ergiebig ist.



Meine weitere Pflege besteht aus Lush - Lemony Flutter / Hand- und Nagelhautbutter und Burt's Bees - Lemon Butter Cuticle Cream. Beide habe ich erst "vor kurzem" (also im Dezember) zum Geburtstag bzw. zu Weihnachten bekommen und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Der Lemony Flutter ist im Tiegel noch recht hart und wird durch Wärme und Reiben dann weich und flüssig. Ich tupfe immer einmal pro Nagelbett in den Tiegel und verteile die Nagelbutter dann auf meiner Nagelhaut und massiere sie leicht ein. Auch das lasse ich über Nacht einwirken. Der Duft ist ganz klar Zitrone, aber auch ein bisschen Teebaumöl. Die Burt's Bees Butter ist im Tiegel noch ein bisschen fester und wird auf der Haut auch nicht so weich. Der Duft ist ein bisschen angenehmer und man braucht auch nicht viel Produkt, um das gesamte Nagelbett einzucremen.
Ich bin von beiden Produkten wirklich begeistert. Die beiden Nagelbutter sind soviel reichhaltiger und pflegender als die Sachen, die ich mir vorher auf die Nagelhaut geschmiert habe. Preislich liegt Lush ein bisschen vorne, da man für ungefähr 10€ 50ml Produkt bekommt. Die Burt's Bees Nagelbutter wurde über Amazon bestellt und liegt bei 7,95€ für 15g. Daher würde ich beim Nachkaufen wohl eher auf Lush zurückgreifen.


Meine Pflege zwischendurch besteht aus dem Juka d'Or Nail Balm, welches ich euch hier reviewt habe. Zwar habe ich es immer noch nicht geschafft, das Balm mehrmals täglich einzumassieren, aber ich mache es dann, wenn meine Nägel mal unlackiert sind :D Zusätzlich habe ich wegen meiner weichen Nägel das p2 Nail Food Pomelo wieder verwendet. Seit ca. 2 Wochen benutze ich es nicht mehr, da meine Nägel ziemlich hart geworden sind, teilweise schon so hart, dass sie sich nicht mehr biegen lassen. Trotzdem splittern sie noch ab und zu....daher dachte ich, dass ich mich jetzt erstmal um Feuchtigkeit kümmere und somit ist das Nail Food "für weiche Nägel" momentan nicht mehr die richtige Pflege. Aber wer Probleme mit weichen Nägeln hat: Es hilft! Ich werde mir mal das Nail Food Papaya für brüchige und spröde Nägel zulegen und dann berichten.

Mit den Kieselerde-Tabletten habe ich aufgehört und nehme jetzt Biotin-Tabletten. Die sind günstiger und enthalten wirklich nur die Wirkstoffe, die ich meinem Körper zuführen möchte. Als Unterlack benutze ich derzeit den Essie - Nourish me, weil ich keinen härtenden Unterlack brauche, da meine Nägel ja, wie gesagt, ziemlich fest sind. Zusätzlich creme ich meine Hände mehrmals am Tag und nachts auch immer schön ein.

So "perfekt, wie letztes Jahr im Sommer sind meine Nägel leider immer noch nicht...aber ich arbeite (mal wieder) dran und sie sind auf einem guten Weg.

Ich hoffe, der Post hat euch trotz des vielen Gelabers gefallen :) Liebe Grüße!

Samstag, 25. Januar 2014

[Topper-Time!] Astor - 121 + NYC - Big City Dazzle


Hallo! Es ist wieder ein Monat um und daher ist es wieder Zeit für die Aktion "Topper-Time!" von Jenny. Dieses Mal haben/hatten wir sogar zwei Wochen Zeit, unsere Beiträge einzureichen...das kam mir sehr gelegen. Für diese Topper-Time habe ich mir zwei Lacke aus meiner England Bestellung ausgesucht: Astor Fash'n Studio Fruity Scent - 121 und NYC - Big City Dazzle als Topper.


Ich entschuldige mich an dieser Stelle schonmal für die Fotos. Die Lichtverhältnisse in meiner Wohnung sind eh nicht so gut und in letzter Zeit wurde es bei dieser grauen Suppe gar nicht mehr richtig hell. Daher sind die Fotos auch extrem oft unscharf und relativ dunkel. Ich hoffe, das ändert sich bald.
Anders bei meinen anderen 3 Beiträgen zur Topper Time gibt es heute mal einen relativ schlichten/feinen/unauffälligen Topper. Aber von vorne: Zunächst habe ich mir den Astor - 121 geschnappt, da ich fand, dass er in seiner Grundfarbe toll zu dem Glitzer passen würde. Positiv zu erwähnen ist die Deckkraft: Eine Schicht von dem Lack hätte schon gereicht, was mich echt überrascht hat. Ich habe trotzdem zwei lackiert. Der Auftrag war einfach, denn die Konsistenz ist weder zu flüssig noch zu pampig und der Pinsel ist auch in Ordnung. Zur Trockenzeit kann ich nicht soviel sagen, da ich direkt mit dem Glitzer weiter gemacht habe. Von dem Fruity Scent habe ich nichts gerochen...jedenfalls kann ich mich nicht an irgendeinen besonderen Geruch erinnern.


Über den Astor Lack habe ich dann zwei dünne Schichten des NYC - Big City Dazzle lackiert. Dieser besteht aus pinken, blauen, roten, lilanen und goldenen Glitzerpartikeln und einer sehr (!) flüssigen Base. Bei einer Schicht war mir noch nicht genug Glitzer auf dem Nagel. Die zweite Schicht hat dann das gewünschte Ergebnis geliefert. Leider waren damit schon 4 (dünne) Schichten Farblack auf meinem Nagel. Darüber kam noch der Orly Polishield, da der NYC Lack durch seine Konsistenz sehr langsam getrocknet ist. Auf dem Ringfinger habe ich noch ein Water Decal aus China angebracht, welches  ich auch mit dem Polishield versiegelt habe. Fertig! Gehalten hat das Design überhaupt nicht...Dienstag Abend lackiert, Mittwoch nachm Duschen - dann sind auch die Fotos entstanden - schon Tipwear und Mittwoch Nachmittag schon die ersten Lackabsplitterungen usw.  Nach 24 Std. habe ich es dann wieder abgemacht. Der Glitzerlack war dabei überhaupt kein Problem, da er so fein ist.





Wie ihr vielleicht merkt: Ich bin/war diesmal überhaupt nicht zufrieden mit dem Design. Die Haltbarkeit war doof, das Decal hat in meinen Vorstellungen viel besser zu dem Design gepasst, als es in Wirklichkeit war und auf den Fotos kommt die eigentlich ganz gute Kombi von Grundlack und Topper gar nicht so richtig rüber. Naja. Wie findet ihr es?

Viele Grüße!

Freitag, 24. Januar 2014

Essie - Cute as a button


Hallöchen! Ich möchte mit diesem Design noch bei der Essie "Blog des Monats"- Aktion mitmachen. Die Vorgabe für diese Runde der Aktion war "Traumziele": "St. Tropez, Malibu oder Waikiki. New York, Shanghai oder Dubai. Was ist dein Traumziel im neuen Jahr? Vor allem, welches Nail Designwürdest du dort tragen? Entführe uns mit einem Traum-Design zu deinem Traumziel und gewinne".


Eines meiner Traumziele ist Hawaii. Irgendwann möchte ich einmal dorthin. Weiße Strände, türkises Wasser und Sonne satt...ein Traum! Passend zum Traumziel Hawaii habe ich mir dafür den Essie - Cute as a button geschappt und davon 3 Schichten auf eine Schicht Essie - Nourish me lackiert. Der Lack ist relativ sheer, nach 2 Schichten habe ich das Nagelweiss noch erahnen können. Aber passend zum Thema ist die Farbe: Ein kräftiges Koralle, welches je nach Licht auch pinkig wirkt. Trotz der drei Schichten ist der Lack ohne Topcoat schnell und vor allem glänzend getrocknet. Nach einer kurzen Trockenzeit habe ich dann Water Decals zur Hand genommen und diese auf Daumen, Zeige- und Ringfinger angebracht - passend zum Thema Hawaii natürlich Hibiskusblüten. Hibiskus ist wohl typisch für Hawaii und es gibt auch bestimmte Hisbiskussorten, die nur auf Hawaii wachsen. Alles mit Topcoat versiegelt und fertig - mein Nail-Design für einen Traumurlaub auf Hawaii!







Wie findet ihr mein Traumziel-Design? Wo möchtet ihr unbedingt mal hin? Viele Grüße!

Mittwoch, 22. Januar 2014

[Lacke in Farbe...und bunt!] Golden Rose Jolly Jewels - 111


Hallo! Nachdem mein Post gestern unpünktlich kommt, kommt der Post zu der Aktion "Lacke in Farbe...und bunt!" von Lena und Cyw heute wieder pünktlich :) Die Farbvorgabe für diese Woche lautet "Hellblau"! Die Farbe hat mich ein klein wenig auf die Probe gestellt, da ich zwar viele blaue Lacke habe, diese für mich dann aber eher mittelblau oder dunkelblau sind ooooder schon ins mintige tendieren. Die besten hellblauen Lacke habe ich hier schon gezeigt. Nach ein bisschen Suche & Überlegen habe ich mich dann für den Golden Rose Jolly Jewels - 111 entschieden!


Bei der Nummer 111 handelt es sich um einen hellblauen Lack, welcher unzählige hellgrüne und silberne Glitzerplätchen enthält. Ich habe ihn auf den essence peel-off Basecoat lackiert. Die erste Schicht war schon fast deckend, aber leider noch nicht 100%. Die zweite Schicht hat dann vollständig gedeckt. Man kann den Glitzer nur sehr schwer dosieren, da er so zahlreich enthalten ist. Er lässt sich aber ganz gut verteilen, da die Base nicht glubschig, sondern eher flüssig ist. Die zwei Schichten sind ganz gut getrocknet, trotzdem habe ich noch den essence btgn Topcoat aufgetragen, um den Lack auch noch ein bisschen zu ebnen - und das ist unbedingt notwendig. Gefallen hat mir der Lack ganz gut, ich müsste nochmal probieren, ihn auf eine deckende Base zu lackieren und dafür nur eine Schicht vom Glitzerlack..naja, nächstes Mal. Gehalten hat die Mani ganze 24 Std., was ich aber vollständig dem essence peel-off Basecoat zuschreibe... Wir werden glaube ich keine Freunde mehr. Kommen wir nun zu den Fotos - alle bei sehr bedecktem Tageslicht entstanden:

Blitz

Insgesamt finde ich, dass das schon ein witziger und außergewöhnlicher Lack ist. Wie findet ihr ihn?

Viele Grüße

Montag, 20. Januar 2014

OPI Liquid Sand - Solitaire


Hallo ihr Lieben! Bei diesem Design habe ich euch den OPI Liquid Sand - Solitaire schon gezeigt. Da ich aber auch solo Fotos gemacht habe, wollte ich euch den Solitaire auch noch mal in seiner vollen und alleinigen Schönheit zeigen ;-)


Ihr seht hier zwei Schichten Solitaire über einem Basecoat. Topcoat ist natürlich keiner drauf. Der Solitaire ist ein frostweiß mit weißem Schimmer und einzelnen silbernen Glitzerplättchen (das sieht man in der Flasche auch recht gut). Der Auftrag war wie immer ein Traum (breiter Pinsel, gute Konsistenz), die Trockenzeit war schnell und das Finish ist wunderschön fein. Mehr gibts zu dem Lack eigentlich nicht zu sagen! Ich bin verliebt.

Blitz



Schön, oder? Ich habe ihn ja nicht solo getragen, aber ich finde ihn auch solo super schön. Nicht nur für den Winter! Ich kann ihn mir auch wunderschön zu brauner Haut vorstellen...welche OPI Liquid Sands könnt ihr euer Eigen nennen?

Einen tollen Start in die Woche :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...