Recent Posts

Mittwoch, 24. Juli 2019

[Review] Catrice - Gold Effect Nailpolish 02 Fascinating Grace + Nail Oil


Hallo! Catrice hat mir netterweise auch bei dem PR-Paket mit den Produkten zur Sortimentsumstellung Herbst/Winter auch zwei Nagelprodukte zugesendet. Die ersten beiden Posts findet ihr hier und hier. Das ist zum einen der Gold Effect Nailpolish in 02 Fascinating Grace, 10,5ml, um 3,49€.


"Wie wäre es mit ein wenig Glitzer und Glamour für die Nägel? Die neue Effekt-Nagellack Range greift den aktuellen Gold-Trend auf, der auch in der Mode und im Interior Design total en vogue ist. Die Reihe beinhaltet acht luxuriös schimmernde Farben und vereint zwei verschiedene Effekte – tone in tone und multi tone mit Gold. Alle Farben sind lichtreflektierend und haben ein glänzendes Finish. Die Anwendung ist dank des Fächerpinsels extrem einfach, zwei dünne Schichten sorgen für optimale Deckkraft"


Bei 02 fascinating grace handelt es sich ähnlich bei Cupcake Polish - Celebrate um einen Foileffektnagellack. Das heißt, das Finish ist nicht metallisch glatt, sondern besteht aus vielen kleinen, reflektierenden Schimmerpartikeln, hier in einem Rosaton. Der Schimmer ist leicht golden, aber eher kühl. Die Deckkraft war mit zwei Schichten absolut in Ordnung. Der Pinsel ist super, sodass kaum Clean-Up notwendig war, was auch gut ist, denn die Schimmerpartikel sind sehr schwer zu entfernen. Topcoat ist nicht notwendig, da der Lack trotz der Partikel schön glatt trocknet. Die Haltbarkeit war in Ordnung und auch ansonsten war ich zufrieden mit dem Lack. Ich hätte ihn im Geschäft wohl nicht mitgenommen, da er mich jetzt nicht vom Hocker haut, aber er ist ganz schick!







Zudem habe ich von Catrice das neue Nail Oil, 8ml, um 3,49€.

"Dieses Must-have gönnt den Nägeln und der Nagelhaut ein kleines Spa-Treatment für zuhause oder unterwegs. Das Öl besteht zu 98 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Monoi- und Kokosnussöl und hat einen angenehmen Duft. Die nicht-klebende Formulierung ist extrem reichhaltig und vegan. Sowohl auf lackierten als auch auf unlackierten Nägeln anwendbar."



Das Nagelöl habe ich jetzt schon ein paar Mal verwendet und mag es sehr. Es riecht gut, es lässt sich mit der Pipette gut dosieren und einmassieren. Toll ist, dass das Öl so viele natürliche Inhaltsstoffe hat, das mag ich.

Viele Grüße!

Montag, 22. Juli 2019

Marble-Nails mit Anny - 211 lilac bash, 040 let it rock, 244 naked venus


Hallo! Noch ein letztes Nailart mit ein paar Anny Lacken habe ich auf Lager, dann nerve ich euch erstmal nicht mehr mit Anny :D Diesmal habe ich 211 lilac bash, 040 let it rock und 244 naked venus für Marble Nails verwendet.


Ich hatte mal wieder richtig Lust, Marble Nails auf der Nailartmatte zu machen. Dabei habe lilac bash auf die Nailartmatte in einer dickeren Schicht aufgetragen und let it rock sowie naked venus in Tropfen auf die "lilac-bash-Fläche" getropft. Die Tropfen habe ich dann mit einem Dotti Tool in einer Zick Zack Bewegung verbunden und das Ergebnis mit dem Stamper aufgenommen und auf den Nagel gedrückt. Das Ergebnis gefällt mir ganz gut, ich habe aber schon bessere Marble Nails zustande gebracht, ich verlinke euch hier mal die Essie Drip Marble Nails :D






Die rosa lilanen Marble Nails haben mir wieder richtig Lust auf solche Nailartmatte-Experimente gemacht. Besser hätten sie mir aber wohl gefallen, wenn naked venus die Grundfarbe gewesen wäre mit lilanem Marble Muster. Muss ich wohl nochmal testen. Wie gefällt es euch?

Liebe Grüße!

Samstag, 20. Juli 2019

[Wir lackieren] Masura - Poem to the night


Hallo! Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich in diesem Monat zu "Wir lackieren" von Lotte auch noch zwei Masura's zu zeigen habe. Den ersten gibt es heute zu sehen: Poem to the night, der in Zusammenarbeit mit @farbmelodie entstanden ist.


Bei Poem to the night handelt es sich um einen schwarzen oder eher anthrazitfarbenen Hololack. Der Holoeffekt ist linear und nicht sehr stark, es finden sich aber noch scattered Holopartikel und einige Flakies.


Auf dem Nagel gehen die Flakies etwas unter, beim Ablackieren sind sie aber mit am hartnäckigsten :D Ich habe zwei Schichten lackiert, wobei ich auf den Fotos sehe, dass am Mittelfingernagel eine halbe Schicht mehr nicht geschadet hätte. An sich reichen aber zwei Schichten. Der Auftrag war recht einfach. Ich habe noch eine Schicht Topcoat lackiert, damit alles schön glatt und glänzend ist. Insgesamt finde ich den Lack ganz schick, er hat mich aber in der Flasche mehr begeistert. Ich finde es so schade, dass die bunten Flakies sind nicht auf dem Nagel sichtbar sind. Dazu ist der Holoeffekt eben nicht "besonders" genug. Hm.






Wie gefällt euch Poem to the night?

Liebe Grüße!

Freitag, 19. Juli 2019

[Review] Nicole Diary - 090 Stampingplatte (auf Kiko - 321 Dove)


Hallo! Heute möchte ich euch die Stampingplatte Nicole Diary - 090* vorstellen. Das ist meine erste Platte der Marke. Da ich Moyou nicht mehr unterstützen werde aufgrund eines sehr schlechten Kauferlebnisses + unterirdischem Kundenservice, freue ich mich über neue Marken für Stampingplatten, die ich testen kann. Für das gezeigte Design sind außerdem noch Kiko - 321 Dove (als Base), der Bornpretty Stampinglack Dark Armour (BP-WN05)* sowie ein goldener Stampinglack.


Die Stampingplatte gefällt mir auf den ersten Blick mega gut. Ich mag das Motiv mit den Tannen, die Motive mit den Blumen, insgesamt ist es ein toll zusammengestellte Schablone.


Für das Design habe ich mich für das Blumenmotiv oben links entschieden. Dabei habe ich mit gold gestempelt und die Blumen mit Rot ausgemalt. Das Motiv hat sich gut übertragen lassen.




Das Design habe ich dann auch noch mattiert.





Mattiert hat das Design auch irgendwie was. Mir gefällt die Kombi wohl!

Liebe Grüße!

Donnerstag, 18. Juli 2019

[Review] Catrice Sortimentsumstellung Herbst/Winter 2019 Part 2


Hallo,
weiter geht es mit den Neuheiten zur Sortimentsumstellung Herbst / Winter 2019 von Catrice. Heute zeige ich euch die Augenprodukte, vor allem die Crystallized Amethyst Lidschattenpalette.

Starten wir mit der Eyeconista Mascara Waterproof, 010 eye want it all, 11ml, um 4,99€.

"180 Prozent voluminösere Wimpern, Länge und bis zu 24 Stunden Halt : Die EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara ummantelt jede einzelne Wimper beim Tuschen und kreiert dadurch einen faszinierenden Eye Opening Effect. Perfekte Definition ohne Klümpchen ist dank der cremigen Textur und der Lash Millionizer Bürste ebenfalls eines der vielen Talente der neuen Beauty-EYEcons. Die neue EYEconista Range enthält auch eine wasserfeste Mascara."




Als die Eyeconista Mascara in der normalen Version gelauncht wurde, wurde sie echt sehr viel beworben. Viele Influencer haben sie gezeigt. Es gab viele positive Stimmen, aber auch negative Reviews (zb hier bei Karin). Ich war also sehr gespannt.


 Die Gummibürste ist relativ klein, mit verschieden langen Borsten. Die erste Anwendung hat mich nicht sofort überzeugt. Sie hat sehr geschmiert und ein sauberes Arbeiten war quasi nicht möglich. Das Ergebnis war aber ganz ok. Die beiden weiteren Anwendungen waren schon besser, da nicht mehr so viel Produkt an der Bürste war. Ich muss immer relativ viel tuschen, um das Ergebnis zu bekommen, was ich möchte. Dabei verkleben die Wimpern kaum, es bilden sich nur minimal Spinnenbeine. Trotz der vielen Schichten bleiben die Wimpern flexibel. Abschminken funktioniert mit einem Reinigungsgel recht einfach. Es wird nicht meine Favoriten-Mascara, aber es auch kein totaler Reinfall. Tragebilder folgen später im Post.

Weiter geht es mit dem Brow Comb Pro Micro Pen, 020 soft brown, 1.1ml, um 3,49€

"Brows on fleek! Dieser Stift füllt die Augenbrauen akkurat und natürlich aus. Dank seiner schmalen, dreizackigen Spitze sitzt Strich um Strich perfekt – für schöne, dichte Brauen. Der Nachfolger des Brow Comb Designer Pro überzeugt mit verbesserter Textur und professioneller Spitze. Die neue Range bietet fünf Töne, die jetzt noch individueller zu verschiedenen Augenbrauenfarben passen."






Ich liebe liebe liebe es neue Augenbrauenprodukte auszuprobieren. Bei dem Brow Comb Pro Micro Pen handelt es sich um einen kleinen Kamm, mit dem man kleine Härchen nachzeichnen können soll. Ein ähnliches Produkt habe ich bereits von Maybelline vorgestellt. Was auf dem Swatchbild noch einigermaßen gut funktioniert hat, hat in der normalen Anwendung leider überhaupt nicht gut geklappt. Die ersten Striche waren noch intensiv, dann kam auf einmal keine Farbe mehr nach, auch nicht nach dem Schütteln. Ob es an meiner Tagespflege lag?! Aber Hautpflege muss nun mal sein. Mit Schräghalten und Drücken kam dann doch noch etwas Farbe raus, aber damit waren keine feinen Linien mehr möglich. Das Ergebnis war auch nicht wirklich gleichmäßig. Auch hier gibt es Tragebilder später im Post.


Und nun kommen wir zu meinem Highlight des PR-Paketes. Die Crystallized Amethyst Eyeshadow Palette, 010 raise up your voice, 13g, um 9,99€.

"#catricexcrystals! Kristalle sind das große neue Thema in der Beauty-Welt! Mit ihren eigenen Charakteristiken stehen die Steine für ganz bestimmte Kräfte – genauso, wie die zwei neuen Lidschattenpaletten: Die vom Amethyst inspirierte Palette symbolisiert innere Stärke, Mut und Erfolg – das Motto ist „Empower Your Look!“. Die vom Rosenquarz inspirierte Palette steht im Zeichen von Freundschaft und Liebe – ihre Botschaft lautet „Share your best stories!“. Jede Palette enthält zehn hochpigmentierte, sanft schmelzende, metallische und weich-matte Nuancen mit einem starken Payoff"






Die Lidschatten sind in einer handlichen Pappverpackung, die mit Magnet verschlossen wird. Es sind 11 Lidschatten enthalten, davon drei matt, einer mit Satin Finish und 5 metallische Töne. Außerdem ist ein Spiegel enthalten, was echt praktisch ist. Die Lidschatten haben Namen. Die matten Töne sind bis auf Greatest Era ganz gut pigmentiert und lassen sich gut aufbauen und verblenden. Greatest Era ist leider sehr sehr schwach auf der Brust, ist sehr pudrig und hat mich leider enttäuscht. Die metallischen Töne sind allesamt sehr gut pigmentiert, buttrig und sehr intensiv. Strength (Satin Finish) habe ich leider nicht getestet. Ich hätte mir noch einen 12. Ton gewünscht: Ein mattes, dunkles Braun, einfach ein schöner Ton zum Abdunkeln. Es folgen die Swatches.




Ich habe insgesamt drei Looks geschminkt. Für den ersten Look habe ich Greatest Era (erste Übergangsfarbe, hat leider nicht hingehauen), Vibe (Lidfalte), Proud (bewegliches Lid) und Courage (Augeninnenwinkel, unter der Augenbraue) verwendet. Auch den Augenbrauenstift und die Mascara habe ich hier verwendet, das sind also auch die Tragebilder der beiden Produkte. Courage ist wunderwunderschön als Ton für den Augeninnenwinkel und unter der Augenbraue. Er ist sehr intensiv pigmentiert, ebenso Proud. Leider dachte ich nach dem Swatch, dass der Lidschatten leicht duochrom ist, das hat sich auf dem Auge nicht so gezeigt. Vibe ist leider minimal fleckig und das ausblenden hat auch recht lange gedauert. Ihr seht hier auch, wie ungleichmäßig die Augenbrauen sind.




Für den zweiten Look habe ich Greatest Era (nur zum Setten, da kaum Farbe abgegeben wird), Power (Lidfalte), Crystal (Augeninnenwinkel, unter der Augenbraue) und Goal Digger (bewegliches Lid) verwendet. Auch den Augenbrauenstift und die Mascara habe ich hier verwendet, das sind also auch die Tragebilder der beiden Produkte. Power lässt sich toll aufbauen und verblenden, ist nicht so pudrig wie seine matten Geschwisterchen. Die metallischen Töne sind toll. Hier sind die Augenbrauen gleichmäßiger, aber wie ihr seht ist die Farbe auch nicht mehr so intensiv wie bei der ersten Anwendung.




Der dritte Look ist wieder mit Greatest Era (zum setten), Vibe (Lidfalte), Mood auf dem gesamten beweglichen Lid, Courage (Augeninnenwinkel, unter der Augenbraue) und Amethyst (unterer Wimpernkranz) entstanden. Amethyst muss aufgebaut werden und läuft dann leider etwas aus, bleibt also nicht so intensiv und verrutscht auch. Mood ist toll, Courage ebenso. Hier habe ich auch wieder die Mascara verwendet, musste aber noch eine andere Mascara zur Hilfe nehmen, da diesmal die Wimpern etwas verklebt sind. Den Augenbrauenstift habe ich nicht verwendet, sondern ein anderes Produkt.



Fazit zu den Augenprodukten: Ich mag die Lidschattenpalette sehr. Zukünftig würde ich vermutlich eine andere Palette zum Zuarbeiten nutzen, da mir die matten Töne bis auf Power nicht sooo gut gefallen, zu pudrig, zu fleckig. Die metallischen Töne sind aber ausnahmslos gut! Die Mascara ist nicht so schlecht wie angenommen. Es wird aber nicht meine Lieblingsmascara, dafür muss man zu viel "Arbeit" reinstecken. Das Augenbrauenprodukt ist für mich leider ein Fail, es funktioniert nicht wie gedacht, obwohl die Farbauswahl mit 5 Farben natürlich mega gut ist. Schade!

Spricht euch was an?

Liebe Grüße!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...