Recent Posts

Sonntag, 19. Juni 2016

Meine Nagellackaufbewahrung mit Ikea Helmer


Hallo! Heute habe ich einen Post zu meiner Nagellackaufbewahrung für euch :) Ich liebe es, solche Posts zu lesen, konnte bisher aber selber nie einen schreiben. Seit mein Mann und ich im März in eine größere Wohnung gezogen sind, hat sich einiges an der Aufbewahrung getan und sie ist nun endlich mal vorzeigbar. Vorher hatte ich meine Lacke in Pink-/DM-Lieblinge-Boxen in einem Billy Regal...nicht so schön. Nun haben wir ein Zimmer mehr und daher Platz für zwei (erst einen...) Helmer. Entschieden habe ich mich für die graue Variante. Ja, ein Beschriftungszettelchen fehlt, sorry :(


Das Einräumen von den Lacken in die Helmer ging relativ schnell. Allerdings merkte ich schnell, dass ich mit einem Helmer nicht hinkomme. Daher kam noch ein zweiter dazu. Außerdem merkte ich schnell, dass die Lacke sehr viel in den Schubladen hin- und herrutschen (vor allem nach hinten), wenn die Schubladen nicht ganz voll sind. Das sah dann zB so aus.



Das hat mich sehr gestört. Daher habe ich mir bei Ebay aus China zwei Rollen Antirutschmatte bestellt (hier für je 1,00€ plus 99 Cent Versand. Genommen habe ich weiße Punkte und rosa Blumen). 



Die Matten musste ich dann nur noch passend zuschneiden. Natürlich kann man das ganz genau machen mit ausmessen und anzeichnen usw., aber dazu war ich ehrlich gesagt zu faul. Daher habe ich die Matten einfach in die Schublade gedrückt und mit meinem Fingernagel die Kante nachgezeichnet. Das sah dann so aus:




Das ist natürlich nicht GANZ genau geworden, aber darum ging es mir auch nicht und dazu bin auch leider nicht geduldig genug. 
Und hier seht ihr nun einen Teil meiner Sammlung (alle Schubladen habe ich nicht fotografiert, ist ja auch nicht sooo spannend). Ganz voll wollte ich die Schubladen nicht machen, da man die dann immer ganz weit rausziehen muss, um an einen hinteren Lack zu kommen. Wenn jetzt hier steht: Cremelack bspw., dann sind das nur die, die schon lackiert + teilweise gezeigt wurden.

Cremelacke - teure Marken

Cremelack - günstigere Marken

Metalliclacke - teurere Marken

Sandlacke

Hololacke

Neonlacke (ja, da geht noch was :P)

Glitzerlacke

unlackierte Lacke Schublade 1 von 3

unlackierte Lacke Schublade 3 von 3

Ja, also ich bin nun erstmal zufrieden. Klar können die Lacke jetzt immer noch umfallen, wenn man die Schublade schnell aufreißt, aber ein bisschen ordentlicher ist das mit den Rutschmatten schon. Und ja, wieviele Lacke habe ich jetzt eigentlich? Ich weiß es nicht genau. 650 bestimmt.

 Wie bewahrt ihr eure Lacke auf?

Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Das sieht bei mir ganz ähnlich aus. Ich habe auch zwei Helmer und meine Antitutschmatten sind leider nicht so hübsch wie deine. Ausserdem sind auch bei mir drei Schubladen voll mit den unlackierten Lacken :D Auf meinem Blog habe ich davon heute auch Fotos gepostet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, wie witzig, was für ein Zufall. Ja, da ich ja in letzter Zeit so sparsam neue Lacke kaufe, müssten die 3 unlackierten Schubladen ja bald weniger werden...hoffentlich :P Mir ist das viel zu viel. Die Antirutschmatten finde ich auch sehr hübsch - unifarbene hätten es aber auch getan :)

      Löschen
  2. Ich habe meine Lacke in einem Helmer und dazu habe ich noch so ein Präsentationstreppchen, auf dem meine Indies stehen. :D
    In meinem Helmer sind auch Anti-Rutschmatten. Ich habe die Lacke auch erst eingeräumt, als ich welche hatte. Sie sind aber nur so weiß, halt aus der Haushaltswarenabteilung. Sortiert habe ich in meinem Helmer nach Marken, nicht wie du nach Finishes. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich habe ja keine Indies...aber ja, so ein paar besondere Lacke kann man schon noch woanders hinstellen. Nach Marke hatte ich auch schon mal überlegt, aber da ich meine Lacke auch auf den Stäbchen nach Farben sortiert habe, habe ich das hier jetzt auch gemacht.

      Löschen
  3. Auch ich bewahre meine Lacke in einem Helmer auf. Bei mir sind sie nach "lackiert" und "unlackiert" und dann nach Marken Sortiert, wobei meine Essies auf Bilderleisten an der Wand darüber stehen. Das mit den Anti-Rutsch Matten ist eine tolle Idee, auf die ich irgendwie noch so gar nicht gekommen bin. Ich werde sie aber auf jeden Fall aufgreifen! :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, freut mich, dass ich dir einen hilfreichen Tipp geben konnte. Ich war länger auf der Suche nach Antirutschmatten, habe aber nur ganz teure gefunden...die hier finde ich genau richtig und die Lieferzeit waren auch nur 2-3 Wochen :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...